Campusfestival am 3. Juli 2016

 

Wissenschaft live – für Jung und Alt!

So lautet auch in diesem Jahr das Motto des Campusfestivals der Julius-Maximilians-Universität Würzburg am 3. Juli 2016. Von 11:00 – 17:00 Uhr geben Wissenschaftler/-innen der Universität der Öffentlichkeit mit zahlreichen Experimenten zum Anfassen und Aktionen zum Mitmachen einen Einblick in ihre Forschung. Das Angebot findet auf der Wiese am Campus Hubland Süd zwischen Mensa und Biozentrum statt. Beteiligt sind zahlreiche Fachbereiche: Beispielsweise sind Botaniker der Venus-Fliegenfalle auf der Spur, Chemiker spielen „Laser-Minigolf“, Informatiker lassen Raketen steigen, Philologen zeigen uns den Weg vom Latein zur Sprachenvielfalt und vieles mehr. Auch die interaktive Wissenschaftsausstellung TouchScience am Didaktikzentrum M!ND öffnet zum Campusfestival ihre Türen. – Der Eintritt ist an diesem Tag frei. An Jung und Alt richtet sich auch die Forscher-Rallye. Hier winken attraktive Sachpreise.

Würzburg als „Stadt der jungen Forscher“ wird erneut Schülerprojekte auf dem Campusfestival vorstellen und prämieren, die im Rahmen eines von der Stadt ausgelobten Wettbewerbs gefördert wurden. Zum musikalischen Auftakt der Veranstaltung um 11:00 Uhr spielt die Bigband der Hochschule für Musik eine Matinee. Die Preisverleihung und eine interaktive Physikshow am Nachmittag bilden den abschließenden Höhepunkt des Festivals. Die Physikanten zeigen mit ihrer spektakulären Show, dass Kunst, Comedy und Wissenschaft sich sehr gut ergänzen können. Die Zuschauerinnen und Zuschauer rätseln, fiebern und tüfteln mit – und werden von den Physikanten mit Spaß und Musik belohnt. In diesem Jahr widmet sich die Show ganz dem Thema „Europameister 2016 durch Wissenschaft: Wie uns die Physik zum Titel führt!“

Hinzu kommen Angebote für Kinder wie eine Hüpfburg und Kinderschminken: Das bunte Angebot beim Campusfestival bietet jedem Besucher etwas. Das Studentenwerk sorgt unter anderem mit Bioangeboten für das leibliche Wohl.

Hier finden Sie das Initiates file downloadProgramm mit näheren Informationen.

 

 

Die Physikanten: "Fußball-Explosion" (Foto:Mark Wohlrab)
Die Physikanten: "Wasserparabel" (Foto: Mark Wohlrab)